Bienen an der Schule

...wir werden Bienenexperten mit "Bee 4you"

Bild: A.Titz - Die Schüler lernen den verantwortungsvollen Umgang mit den Bienen.

Bee 4you - ist eine Chance für den Lehrplan

"Bee 4you" ist ein neues Schulkonzept des Landesverbandes der Bayerischen Imker e.V. "Bee 4you" setzt auf 4 Grundbausteine für die Schüler in Bayern.

  • Nachhaltiges Denken und Handeln
  • Den Wert der Bienen für unsere Natur lernen
  • Den verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt lernen
  • Verantwortung, Sorgfalt und Durchsetzungsvermögen
Bild: A.Titz ...wir werden Bienenexperten mit "Bee 4you"

Wichtige Information zu Bayerischen Jungimkermeisterschaft

Die Altersbeschränkung für das Internationale Jungimkertreffen wurden geändert und von 16 auf 17 Jahre angehoben. Leider wurde diese Neuregelung erst nach der Ausschreibung für das diesjährige Nationale Jungimkertreffen bekannt. Das heißt, wir konnten die Änderung bisher nicht umsetzen.

Auch haben wir mittlerweile selbst die Erfahrung gemacht, dass es Teams mit sehr jungen Teilnehmern schwer haben, im imkerlichen Wettbewerb zu bestehen.

Zur Wahrung der Chancengleichheit gilt aus den genannten Gründen ab dem 6. Nationalen Jungimkertreffen 2019 folgende Neuregelung.

Es können sich Schülerinnen und Schüler im Alter von 13-17 Jahren bewerben.  

Die Deutsche Meisterschaft der Jungimker im schönen Erzgebirge

Das Maristengymnasium Fürstenzell erreichte einen überragenden 5. Platz in Affalter

Bild: D.I.B. - Michael Ritzinger, Marius Schwarzbauer, Arantxa Zwing bei der Station zum Thema Trachtpflanzen

Es waren schon spannende Wettkämpfe in Affalter. Erstmals in der Geschichte des noch jungen Nationalen Jungimkertreffens war der Wettergott nicht gnädig. Beim Wettbewerb, bei dem sich entschied, wer Deutschland im Juli 2019 beim Internationalen Jungimkertreffen IMYB in der Slowakei vertritt, regnete es fast ununterbrochen in Strömen. Dies war für die Natur nach langer Trockenheit ein Geschenk, für die 33 Jugendlichen , die zum Treffen angereist waren, eine Herausforderung. Aber die meisterten alle mit Bravour und keiner ließ sich vom Wetter die Laune verderben.

Und so konnte der Vorsitzende des gastgebenden Landesverbandes Sachsen und D.I.B.-Präsidiumsmitglied, Dr. Michael Hardt, die Mädchen und Jungen sowie ihre mitgereisten Betreuer im Hof der Herberge herzlich begrüßen. Er betonte, dass insbesondere das Kennenlernen und der freundschaftliche Austausch Zweck des vom Deutschen Imkerbund organisierten Jungimkertreffens seien und weniger der Wettbewerb. Etliche Teilnehmer waren nicht das erste Mal dabei und deshalb die Freude des Wiedersehens groß. Auch das tolle Gastgeschenk des Teams aus Bayern unterstrich das. Die Schüler brachten u. a. Honig-Gummibärchen als Pärchen mit, die die Freundschaft symbolisieren sollten . Aber auch die "Neuen“ hatten keine Berührungsängste und sofort war, wie schon bei den vorherigen Treffen, der „Team-Spirit“ zu spüren.

Die Schüler Arantxa Zwing, Michael Ritzinger und Marius Schwarzbauer vom Maristengymnasium Fürstenzell mussten in elf Prüfungsstationen in Theorie und Praxis gegen zehn weitere Teams ihr Wissen unter Beweis stellen. In Stationen wie Bienenkrankheiten, Umlarven, Zargen- und Rähmchenbau, Honigkunde und Botanik verbrachten sie einen gesamten Prüfungstag. Bei der praktischen Arbeit am Bienenvolk erreichten die Maristenschüler die volle Punktzahl. Sie erzielten mehr als 90 Prozent aller Punkte in der Gesamtwertung und belegten damit den fünften Platz von elf Teams. Sieger dieses Wettbewerbs waren die Gastgeber Team Sachsen, dicht gefolgt vom Team Rheinland und dem drittplatzierten Team Hessen.

Bildergalerie

Bilder: D.I.B.

2020 treffen sich die Jungimker in München

Gastgeber ist dann das Luitpold Gymnasium in München

Bild: Luitpold Gymnasium in München, Gastgeber der Bayerischen Meisterschaft der Jungimker 2020

Am 14. März 2020 ist der Gastgeber der Bayerischen Meisterschaft der Jungimker das Luitpold Gymnasium in München. Anmeldungen können ab sofort entgegengenommen werden unter: alexandertitz(at)t-online.de oder bei der Geschäftsstelle des Landesverbandes der Bayerischen Imker unter: info(at)lvbi.de  Wir freuen uns darauf.

HOBOS - Das interaktive Lernportal mit Honigbienen

Live und mittendrin im Bienenstock - HOBOS das Online-Schulprojekt

Honigbienen sind sympathisch, motivieren schnell und wecken Interesse. Ihre Biologie ist extrem reichhaltig, von einfachen Tatsachen bis zu hoch komplexen Phänomenen. Über das Internet - dem Medium der Kinder und Jugendlichen - kann heute und in Zukunft besser Wissen aus eigenen Antrieb angeeignet und auch vermittelt werden. Über das Innovative Projekt lässt sich das für den Menschen wichtige Insekt online studieren.

Seit 2006 hat der Bienenexperte Prof. Dr. Jürgen Tautz die HOneyBee Online Studies (HOBOS) als ein neues, interaktives Schulkonzept entwickelt. HOBOS sieht sich als neues, interaktives Schulprojekt und kommt bereits in zahlreichen Schulklassen zur Anwendung.   

HOBOS bietet keinen herkömmlichen Schulstoff an. Die Lehr- und Lerneinheiten von HOBOS gehen über den Stoff, der gewöhnlich an Schulen vermittelt wird, hinaus. 

Zur Internetseite: HOBOS - HOneyBee Online Studies

Bei Fragen können Sie sich an Prof. Dr. Jürgen Tautz wenden unter: tautz@biozentrum.uni-wuerzburg.de

HOBOS bee careful - Lernen, das Spaß macht

Hobos bee careful ist eine Lernplattform, die sich mit dem Thema "Honigbiene" in einer Vielzahl von Unterrichtsfächern auseinandersetzt.

Zum Lernportal - Hobos bee careful

Das Buch - Die Schulimkerei

Planung - Aufbau - Betrieb von Undine Westphal

Das Buch die Schulimkerei ist ein Leitfaden für den Aufbau einer Schulimkerei. In dem Buch wird beschrieben wie ein solches Projekt erfolgreich ins Leben gerufen werden kann.

Die Schulimkerei umfasst 120 Seiten es kostet 29,95 Euro plus Porto und kann unter: undine(at)noergelsen.de  bezogen werden.

Infoblatt zur "Die Schulimkerei"

 

 

 

 

Honigbienen und Wildbienen, Wespen und Hornissen - kennen Ihre Schüler sich da aus?

Helmut Hintermeier informiert in diesem opulent ausgestatteten Band ausführlich über Entwicklung, Körperbau, Ernährung, Lebensraum und Schutz sowie viele Besonderheiten bedrohter Tierarten. 

Die insgesamt 9 Unterrichteinheiten mit klar gegliederten Stundenabläufen bieten eine Vielzahl von Materialien wie

  • Arbeitsblätter
  • Schautafeln
  • Kopier- und Folienvorlagen

Weit über 400 ungewöhnlich schöne, präzise Abbildungen garantieren Ihnen eine überdurchschnittliche Anschaulichkeit.

Der Band eignet sich für den Einsatz in den Sekundarstufen I und II.

Zur Bestellung

Bienen machen Schule 2019

Liebe Lehrkräfte, Schüler und Schülerinnen, der Landesverband der Bayerischen Imker möchte im nächsten Jahr eure Schulprojekte mit den Bienen in Wort und Bild vorstellen. Senden Sie an meine Mailadresse alexandertitz(at)t-online.dealexandertitz(at)t-online.de tolle und spannende Bilder und schreibt noch etwas dazu. Ich würde mich sehr freuen.

Die Konradin-Realschule in Friedberg

Die Schulimkerei ist fester Bestandteil im Unterricht

Bild: Konradin-Realschule Friedberg

Die Staatliche Realschule Friedberg ist die älteste weiterführende Schule im Landkreis Aichach-Friedberg. Ihre Gründung geht auf das Jahr 1962 zurück. Am 4. September 1962 nehmen 55 Mädchen und 83 Knaben in vier Eingangsklassen den Unterrichtsbetrieb auf.

Im August 1990 wird der Schule der Name "Konradin-Realschule" verliehen. Unser Namensgeber Konradin gründete die Stadt Friedberg und wurde als letzter Staufer im Jahre 1268 in Neapel enthauptet.

Hier an der Konradin-Realschule in Friedberg sind im Moment drei Bienenvölker. Da die Schüler letztes Jahr schon vieles gelernt haben, sind sie jetzt immer zu viert oder zu fünft für ein Volk zuständig. Insgesamt sind es 13 Schüler aus der 7. und 8. Jahrgangsstufe. Immer am Montag nach der 6. Stunde, um 13:15 Uhr, treffen sie sich alle, um zu den Bienen zu gehen. Dieses Jahr haben wir schon ca. 50 kg Honig von zwei Völkern geerntet. Das Imkern macht  allen ganz viel Spaß und wir sind sehr stolz auf unsere Bienen!

Zur Konradin-Realschule Friedberg

 

Bilder: Konradin-Realschule Friedberg